Gletsch

GLETSCH HEISSE ICH

Gletscher haben mich geformt. Wind hat mich geschliffen. Reisende haben über Jahrhunderte hinweg ihre Spuren hinterlassen. Ich war eine der Wiegen des Tourismus in den Alpen. Zu Fuss, per Maultier, per Kutsche und später mit Zug und Automobil wurde ich erreicht. 1830 entstand hier das erste Gasthaus. Es folgten vor 150 Jahren die grossen Hotels Glacier du Rhône und Belvédère an den Passstrassen. Kaum ein anderer Ort im Goms bietet auf so kleinem Raum so viel Sehenswertes: Naturparadies Gletschervorfeld, Rhonegletscher, Gletschergrotte, Dampfbahn, historische Hotels, wertvolles Wissen rund um Wasser, Alpwirtschaft… Ich bin Gletsch und bin lebendig gewordene Geschichte des Tourismus und der Natur in den Alpen.

1759 M. ü. M., <10 Einwohner im Sommer, Hotel/Restaurant: 1 mit 68 Betten, Naturpfad Gletschboden, Anglikanische Kirche, Lambrecht’sche Wettersäule, Kleinwasserkraftwerke

E-Mail